International GT-Open - Portimao - Vorschau

rinaldi_racing.jpgNach dem erfolgreichen Saisonbeginn in Paul Ricard trifft sich die International GT-Open-Gemeinde an diesem Wochenende an der wunderschönen Algarve-Küste in Portimao, wo man in gemeinsamen Läufen mit der Spanischen GT-Meisterschaft antritt. 32 Fahrzeuge stehen auf der offiziellen Entry-Liste.

Zur zweiten Runde der Serie erwarten die Veranstalter einige neue Fahrzeuge im Feld, wohingegen zwei Teams nicht am Start sein werden. Dies trifft vor allem den Tabellenführer, den Aston Martin Vantage GT3 des GPR Teams, die mit einer starken Leistung in Paul Ricard glänzen konnten. Zum anderen ist das Team Ukraine-Ferrari nicht mit von der Partie. Neu hinzu kommt insbesondere aus deutscher Sicht das Team von Rinaldi Racing. Eingesetzt werden soll die komplette Saison ein Porsche GT3 R mit Marco Seefried und dem Russen Vadim Kogay.

Ebenfalls zusätzliche Porsche stehen für das spanische Drivex-Team mit einem 2011er 911 RSR und für Autorlando mit einem zweiten 911 GT3 R am Start. Der Autorlando-Porsche wird dabei von Jereon Bleekemolen verstärkt, der diesen Wagen zusammen mit dem Venezoelaner Emilio Di Guidi pilotiert. Aus Russland kommt mit Esta Motorsport ein zweites Team hinzu, das einen Ferrari F458 GT3 ein mit Alessandro Pier Guidi einsetzen wird. Auch Kessel Racing bringt einen weiteren Ferrari an den Start. Aus unseren Breiten ist auch das Team Seyffarth wieder mit von der Partie - die Besatzung des Mercedes SLS AMG GT3 werden Miguel Toril und Jan Seyffarth bilden.

Das Top-Fahrzeug von Kessel Racing muss derweil einen Fahrerwechsel vornehmen - dort ersetzt Daniel Zampieri den Dänen Jan Magnussen. Weitere neue Fahrzeuge im Feld sind die beiden Novadriver-Audi R8 LMS, der Villalba-Ginetta G50 und der Blue Jumeirah Team-Mosler.

Die Rennen finden am Samstag um 16:00 Uhr bzw. am Sonntag um 12:00 Uhr statt.