GRT plant erneut starkes Masters Engagement

Die Lamborghini Huracán GT3 Einsatzmannschaft von Grasser Racing plant für die kommende Saison einen Einsatz in 3 Haupteinsatzserien. Das wurde GT-Eins am Rande der Essen Motorshow von mit dem Team vertrauten Quellen zugespielt. Demnach wird die Mannschaft aus dem österreichischen Knittelfeld weiter mit 3 Fahrzeugen im ADAC GT-Masters engagiert bleiben. Daneben sollen auch wieder 2 Lamborghinis im Blancpain GT Serien Endurance Cup eingesetzt werden.

Während man in der Blancpain Sprint Serie das Engagement zurück schraubt und dort nur noch mit einem Auto sporadisch antritt, will die Truppe um Teamchef Gottfried Grasser das Engagement in der IMSA ausbauen. Dort plant man angeblich die gesamte NAEC, also die 4 Rennen in Daytona, Sebring, Watkins Glen und Road Atlanta, mit einem Auto zu bestreiten. Dazu wird ein Chassis fest in Nordamerika stationiert, das dann in Kooperation mit einem US-Team eingesetzt werden soll.

Vom Tisch sind hingegen die Pläne auch in Le Mans anzutreten, nachdem Lamborghini die bereits weit entwickelten Pläne eines GTE-Engagements vor wenigen Wochen gestoppt hatte. Hier plant man frühestens 2021 einen neuen Anlauf.