Team Rosberg stellt Fahrer für GT Masters vor

michele beretta

Mit den aaro vainiobeiden Fahrerpaarungen Michele Beretta / Aaro Vainio und Jonathan Judek / Jimmy Eriksson hat das Team Rosberg seine Piloten für die ADAC GT Masters Saison 2018 bekanntgegeben. Die Mannschaft um Teamchef Arno Zensen wird, wie bereits von uns gemeldet, mit zwei Lamborghini Huracán GT3 antreten.

Team Rosberg gewann im letzten Jahr sowohl den DTM-Fahrertitel mit Rene Rast, als auch die Teamwertung. Nachdem man 2009 und 2010 bereits im GT Masters angetreten war und einen Sieg sowie mehrere Podestplatzierungen einfahren konnte, kehren die Rheinland-Pfälzer nun ins ADAC GT Masters zurück.

Unterstützung für die neue Herausforderung holte man sich mit dem italienischen Lamborghini-Kenner Michele Beretta (Bild links). Er absolvierte 2016 einen Gaststart in der deutschen GT3-Serie und entschied 2017 die Italienische GT-Meisterschaft für sich.Auch sein Teamkollege Aaro Vainio (re.) aus Finland startete im letzten Jahr auf einem Lamborghini im italienischen GT-Championat.

Mit jonathan judek18 jimmy erikssonJahren jüngster Pilot im Team wird Jonathan Judek (Bild li.) sein, der seine ersten Erfahrungen im Lamborghini Huracán GT3 in der vergangenen GT Masters Saison für Attempto Racing sammelte.

Er wird vom Schweden Jimmy Eriksson (rechts), dem älteren Bruder des DTM-Piloten Joel Eriksson, unterstützt. Jimmy Eriksson bringt Erfahrung vom Formelsport bis zur LMP mit. Er war 2012 deutscher Formel-3-Champion und ist trotz seiner erst 26 Jahre der "Senior" im Team Rosberg.

Die Ziele des 62-jährigen Teamchefs Arno Zensen sind anspruchsvoll: „Natürlich sollte man die Konkurrenz nicht unterschätzen – dieses Jahr sind namhafte Teams und starke Fahrer im GT Masters vertreten. Wir hoffen trotzdem, dass wir das ein oder andere Mal vorne im Feld für Furore sorgen können.“