Precote Herberth mit Renauer / Jaminet im GT Masters

herberthporscheDas Team Precote Herberth Motorsport wird die ADAC GT Masters Saison 2018 erneut mit einem Porsche 911 GT3 R sowie mit Stammfahrer Robert Renauer bestreiten. Unterstützung erhält der Zwillingsbruder von Teamchef Alfred Renauer vom französischen Porsche-Young Professional Mathieu Jaminet, der in der vergangenen Saison noch an der Seite von Michael Ammermüller im KÜS Team75 Bernhard Porsche an den Start ging.

renauerjaminet 300pixDie Mannschaft aus dem bayerischen Jedenhofen ist seit 2011 im Masters vertreten. „Die Entscheidung für ein erneutes Engagement ist bereits 2017 gefallen“, erklärt Alfred Renauer. „Das ADAC GT Masters bietet durch das große Starterfeld und die Live-TV-Übertragung eine ideale Plattform für uns und unsere Partner. Mit Robert und Mathieu haben wir ein schlagkräftiges Paket am Start.“

Der 23-jährige Franzose Jaminet gehört seit 2017 zu den Young Professionals der Porsche-Nachwuchsförderung und bestritt im selben Jahr seine Premieren-Saison im ADAC GT Masters. Bereits zum Auftaktrennen in Oschersleben errang er seinen ersten Sieg und bewies mit Rang acht in der Gesamtwertung sein Können.

Teamkollege Robert Renauer, der im GT Masters 95 Starts, 5 Pole positions und 4 Siege auf seinem Konto hat, stellt ähnlich hohe Erwartungen an die kommende Saison wie sein Bruder Alfred. „Im letzten Jahr hatten wir einige Male ziemliches Pech. Ich hoffe, wir werden diesmal öfter für unsere Arbeit belohnt.“