Dragonspeed weiter in der ELMS engagiert

Die amerikanische Dragonspeed Mannschaft wird 2018 neben ihrem LMP1-Programm in der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft auch eine Titelverteidigung in der LMP2-Klasse der Europäischen Le Mans Serie ins Auge fassen. Das hat die Mannschaft heute mit einem Tweet auf ihrer Twitterseite bestätigt. Die in Frankreich stationierte Truppe um Teamchef Elton Julian hatte im letzten Jahr als Einsatzteam des G-Drive-Entrys mit den Piloten Léo Russel und Memo Rojas den Titel in der LMP2 einfahren können. Auch wenn G-Drive möglicherweise nun nicht mehr als Partner mit im Boot ist, setzt die Einsatzmannschaft um Julian weiter auf die europäische Serie als LMP2-Einsatzgebiet. Die Piloten für das ELMS-Engagement sollen im Laufe der kommenden Woche bestätigt werden.

Daneben hat man bereits ein Engagement mit einem Gibson-befeuerten SMP-BR1-LMP1 in der Superseason der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft 2018-19 angekündigt.