ELMS: 38 Fahrzeuge am Red Bull Ring

Start RBR 2015Zum dritten Saisonlauf der Europäischen Le Mans Series auf dem in  Österreich gelegenen Red Bull Ring hat sich mit 38 Fahrzeugen erneut ein starkes Feld gemeldet:

11 Fahrzeuge sind in der großen LMP2-Kategorie genannt. Während der Kampf an der Spitze wohl zwischen den großen Teams von G-Drive Racing, Thiriet by TDS Racing und SMP Racing ausgefochten wird, fehlen uns im Vergleich zu den bisherigen Runden in Silverstone und Imola zwei Fahrzeuge: Der IDEC Sport Racing-Ligier #28 sowie der Race Performance-Oreca #34 haben keine Nennung abgegeben.

In der LMP3 ist mit 20 Fahrzeugen das Gros des gesamten Feldes am Start – erneut ausschließlich vom Typ Ligier JS P3 – Nissan. Hier will United Autosports die Erfolge bei den bisherigen zwei Läufen fortführen und mit Brundle/Guasch/England den Sieges-Hattrick schaffen. Mit den Ligier von Eurointernational und Graff hat man zwei starke Konkurrenten im Nacken. Einziger Nicht-Starter ist das Team Murphy, welches als einziges einen Riley-LMP3 an den Start bringen wollte. Nach Starts mit den Ginetta sowie Ligier lässt man die dritte Runde komplett aus.

8 GTE-Fahrzeuge geben sich in Österreich ein Stelldichein. Die bisherigen Saisonsiege habe sich Aston Martin und Porsche geteilt, Ferrari ist jedoch mit 5 Fahrzeugen in der Überzahl und will den Spies umdrehen.

Die erste Testsession findet am Freitag statt, das Qualifying am Samstag ab 12:50 Uhr. Das 4 Stunden-Rennen beginnt am Sonntag um 14 Uhr.