Phoenix Audi auf Pole in Bathurst

Phoenix Racing bathurstpole.jpgPilot Laurens Vanthoor hat die Pole-Position zu den 12h von Bathurst 2015 erzielt. Mit einer 2:02,552, einem neuen Rundenrekord auf der Traditionsstrecke in Australien, erzielt kurz vor dem vorzeitigen Abbruch der letzten, nur den GT3 vorbehaltenen Session war der belgische Audi R8 LMS ulta-Pilot in den Diensten der deutschen Mannschaft der Einzigste, der die mit 174m Höhenunterschied versehene Berg- und Talbahn unter 123s umrunden konnte. Vanthoor distanzierte damit den zweitplazierten JBS Australia Lamborghini Gallardo von Quali-Pilot David Russell um 0,623s. Russell wiederum hatte die 20-minütige Session mit einer Bestzeit zu Beginn lange angeführt.

Auf dem drittplazierten Nissan GT-R Nismo GT3 markierte der Japaner Katsuma Chiyo trotz eines Mauerkontakts die 3.schnellste Zeit vor AF Corse Ferrari-Pilot Michele Rugolo, Stefan Mücke im Craft Bamboo-Aston und Tony Vilander im malaiischen Clearwater Ferrari. Schon bereits aus dem Rennen ist der Vorjahressieger: der Maranello Motorsport Ferrari wurde schon in der erstenTrainingssession nach einem schweren Unfall zerstört. Da Pilot Tony D´Alberto bei dem Crash verletzt wurde, hat das Team sich vom Rennen zurückgezogen.

Ein Blick in die anderen Klassen: Die Pole in der Porsche Cup-Klasse B ging an den australischen Supabarn Porsche auf Gesamtrang 27. Auf P30 findet man mit einem der MARC-Cars Australia das schnellste Silhouetten-Auto. Das Daytona Sporscars Coupé auf P31 wird als schnellster Tourenwagen verzeichnet. Die GT4-Pole ging an den Donut King Lotus Exige (P39).

Das Rennen startet heute abend um ca. 19:45 Uhr MEZ und kann auf der Website der 12h von Bathurst live verfolgt werden. Parallel planen wir hier einen Rennbericht über die 13.te Ausgabe des Langstreckenrennens.