Craft-Bamboo mit Werkspiloten in Bathurst

Die craftbambooporsche Craft Bamboo Racing Mannschaft aus Hong Kong hat ihr Lineup für die kommenden 12 Stunden von Bathurst offiziell bestätigt. Mit einem Porsche 991 GT3 R und 3 Porsche-Werkspiloten sind die Ambitionen des asiatischen Teams klar umrissen: die Truppe, die bereits 2015 mit einem Aston Martin Vantage GT3 auf das Podium des australischen Langstreckenklassikers vorstossen konnte, will 2018 wieder mit um den Gesamtsieg fahren.

Nach einer erfolgreichen Saison in der Blancpain GT Serie Asia will Craft Bamboo Racing beim Auftakt der Intercontinental GT Challenge ganz nach oben auf das Podium. Mit Earl Bamber, Kevin Estre und Laurens Vanthoor setzt man einen komplett mit Porsche-Werkspiloten ausgestatteten Wagen ein. Damit ist dies der zweite mit Werksfahrern ausgestattete Porsche, da bereits ein Wagen von Manthey Racing für die 3 Porsche-Werkspiloten Dirk Werner , Romain Dumas und Fred Markowiecki vorgemerkt ist. Neben Craft Bamboo Racing und Manthey starten noch 2 weitere Porsche-Teams – Competition Motorsports und Black Swan Racing - beim GT-Klassiker Down under.

Craft Bamboo Racing hatte beim Rennen 2015 mit einem Aston Martin Vantage GT3 nach einer hart ausgefochtenen Finalrunde von Stefan Mücke mit einem viel diskutierten Manöver bereits auf das Podium vorstossen können. Seit 2017 war die Mannschaft in die Riege der Porsche-Kundenteams gewechselt.