Australische GT - Auftaktrennen in Adelaide

ausgt_adelaide.jpgAm vergangenen Wochenende wurden in Adelaide die ersten 3 Läufe zur australischen GT Meisterschaft absolviert. 26 Mannschaften stellten sich dort am Ende der ersten Meisterschaftsherausforderung.

Den ersten Sieg des Wochenendes verbuchte JBS-Lamborghini Gallardo R-EX Pilot Roger Lago, der von P6 gestartet seinen Lamborghini 8,7s vor dem SLR Tekno Autosport McLaren von Nathan Morcom und weitere 4s vor dem Darell Lea McLaren 650S GT3 von Tony und Klark Quinn ins Ziel rettete.

Rennen 2 wurde zunächst als Doppelsieg für Audi verbucht: es siegte der Supabarn R8 LMS von Koundouris/Marshall 0,5s vor dem Jamec PEM Audi von Christopher Mies und Geoff Emery sowie Roger Lago's Lamborghini. Doch nach einer Zeitstrafe wegen einer vermeidbaren Kollision wurde der Audi von Christopher Mies um 17 Plätze zurück versetzt und nur noch als 18.ter gewertet. P3 erbte der Interlloy M Motorsport Lamborghini Gallardo R-EX von Justin McMillan und Glen Wood.

In Rennen 3 siegte McLaren 650S GT3-Pilot Tony Walls 0,3s vor dem Interlloy-Lamborgini Duo McMillan/Wood und 1,8s vor dem Eggleston Motorsport Mercedes AMG GT3 von Matt Solomon. Eigentlich lag bis zur letzten Runde Roger Lago abermals in Front, doch der musste sein Rennen nach einem missglückten Überrundungsmanöver vorzeitig beenden.

In der ersten Tabelle der australischen GT Meisterschaft führen - vor dem 2. Wochenende im Rahmen des F1-Auftakts in Melbourne - damit 2 Lamborgini-Crews: McMillan/Wood haben mit 136 Zählern 4 Punkte mehr auf dem Konto als Roger Lago. Tony Walls wird mit 110 Zählern vor seinen McLaren-Kollegen Tony und Klark Quinn geführt. Die nächste Runde steigt in 1½ Wochen ab dem 17.März in Melbourne.