Australische GT vor dem Saisonstart in Adelaide

An adelaide-agtrnd1-start.jpgdiesem Wochenende startet die australische GT-Meisterschaft mit dem Clipsal 500 Strassenrennen in Adelaide in die 2016´er Saison. 28 Teams - 26 GT3 und 2 Cup-Autos in der Einladungsklasse - haben für die 3 anstehenden 30 Minuten-Sprints gemeldet. Das Feld setzt sich zusammen aus 6 Audi (4 neue Audi R8 LMS GT3, 2 LMS-ultra), 5 Mercedes (4 AMG-GT, 1 SLS AMG GT3), 5 Lamborghini (3 R-EX, 2 Gallardo FL2), 5 McLaren 650S GT3, 2 Porsche 997 GT3-R, 2 BMW (1 Z4 GT3 und ein M6-GT3) sowie einem Ferrari. Derzeit einziger bestätigter deutscher Teilnehmer ist nach unseren Informationen Titelverteidiger Christopher Mies.

Auch down under boomt mittlerweile die GT-Szene. Das schlägt sich unter anderem darin nieder, dass aus der einen australischen GT-Meisterschaft nun 3 Championnate gewachsen sind. So gibt es heuer die klassische australische GT-Meisterschaft mit ihren Sprint-Rennen, eine australische Langstreckenmeisterschaft mit 4 Veranstaltungen und die australische GT-Trophy in der die Klassen der Cup-Autos und die GT4-Teams antreten.

Die separaten Kalender lauten wie folgt:

Australische GT:
3.3 Adelaide
17.3 Melbourne
6.5 Barbagallo
27.5 Phliip island
9.7 Townsville
11.11 Highlands Raceway Park (NZ)

Australian Endurance Championship:
28.5 Phillip island
28.8 Sydney Motorsport Park
30.10 Hampton Downs (NZ)
11.11 Highlands Raceway Park (NZ)

Australian GT Trophy:
2.4 Sandown
2.7 (?) Winton Raceway
2.7 (?) Sidney Motorsport Park
30.7 Queensland
10.9 Phillip Island