21 Starter für das 12h Rennen in Navarra

Zur dritten Runde der Creventic 24h GT Series beim ersten Aufschlag im spanischen Navarra finden sich insgesamt 21 Fahrzeuge ein. Deren 9 sind in der A6-Kategorie für GT3-Fahrzeuge genannt, unterteilt in Pro und Am. Die vier Pro-GT3 kommen von der Scuderia Praha mit einem Ferrari 488 GT3, IDEC Sport Racing mit einem Mercedes-AMG GT3 sowie Forch Racing und die mehrmaligen Creventic-Sieger Herberth Motorsport mit je einem Porsche 911 GT3 R.

Herberth MotorsportDem gegenüber stehen fünf GT3 mit einer Mischung aus Semi-Pro und Amateurfahrern. In der Am-Unterkategorie treten die zwei bekannten Car Collection-Audi R8 LMS gegen drei Mercedes-AMG GT3 von Hofor Racing, PROsport Performance sowie dem in der Serie neuen Swiss Team.

In der Klasse SPX sehen wir einen der Marc Focus V8, einen Vortex 1.0 sowie zwei KTM X-Bow, von denen einer unter anderem mit den beiden Brüdern Johannes und Ferdinand Stuck besetzt ist.
Für die 991-Kategorie für Porsche 991 GT3 Cup-Fahrzeuge sind sechs 991 GT3 Cup der ersten Generation gemeldet. Neben den bekannten Fahrzeugen von Porsche Lorient Racing (2x) sowie IDEC Sport Racing sind für Navarra auch Ebimotors, Huber Motorsport und QSR Racingschool genannt, welche nach zahlreichen Einsätzen im BMW M235i Cup aufgerüstet haben.
Last but not Least sind noch zwei GT4 angekündigt: Das Endurance Team Romania gibt sein Comeback mit einem Ginetta G55 GT4, während QSR Racingschool auch hier mit einem Mercedes-AMG GT4 potenter vertreten ist als in der Vergangenheit.

Für die Runde in Navarra war auch die 24h Proto Series ausgeschrieben, es haben sich aber leider keine Teilnehmer in die Starterliste verirrt.
Die Action auf der Strecke beginnt mit zwei jeweils dreistündigen Test-Sessions am Freitag. Am Samstag folgen Training, Qualifying (15:30 – 16:30 Uhr) sowie Nacht-Training. Das 12-stündige Rennen wird am Sonntag um 12 Uhr Mittag gestartet und findet sein Ende pünktlich um Mitternacht. Live-Timing und –Streaming sind auf der bekannten Seite www.24hseries.com zu finden, wir berichten auf unseren Seiten über das Geschehen auf der Strecke.

 

KORREKTUR im Zeitplan: Creventic teilt das 12 Stunden Rennen in zwei Rennabschnitte auf. Teil 1 am Samstag von 17:15 - 20:15 Uhr, Teil 2 am Sonntag 11:30 - 20:30 Uhr. Damit starten Training und Qualifying (jetzt 13:55 - 14:55 Uhr) am Samstag früher, das Nacht-Training entfällt. Ab dem Qualifying wird es wie angekündigt einen Live-Stream geben.