Kalender der 24h Serie 2018

Im Vorfeld der an diesem Wochenende stattfindenden COTA 24h – des ersten 24h-Rennens in Texas – hat die Creventic-Organisation den Kalender der 24 Stunden-Serie 2018 vorgestellt. Dieser ist im Vergleich zum diesjährigen Kalender deutlich gestrafft und besteht aus 9 Rennwochenenden:

Meeting Format Strecke Datum GT Touring Proto
1 3*3h Dubai (VAE) 5-7.1.2018     x
2 24h Dubai (VAE) 11-13.1.2018 x x  
3 12h/24h Silverstone (GB) 8-11.3.2018 x 24h x
4 12h Navarra (E) 20-22.4.2018 x   x
5 12h Imola (I) 25-27.5.2018 x x  
6 24h/3*3h Portimao (P) 5-8.7.2018 x x 3*3h
7 24h Barcelona (E) 7-9.9.2018 x x  
8 12h Spa (B) 12-14.10.2018 x x  
9 24h/3*3h Austin (USA) 15-18.11.2018 x x 3*3h

Im Vergleich zu diesem Jahr entfallen die Rennen in Misano (12h Tourenwagen) Mugello (12h GT) und am Red Bull Ring (12h GT). 3 der Events - Dubai, Portimao und Austin - zählen wieder zur zusätzlich gewerteten Kontinental-Championship. Dafür wird im spanischen Navarra ein neuer Event als 12h-Rennen für GT und Prototypen veranstaltet. Die Creventic Organisation legt 2018 grundsätzlich fast jeden Event für mindestens 2 der 3 veranstalteten Serien (GT/Tourenwagen/Prototypen) aus. Zum Teil werden auch getrennte Rennen am selben Wochenende ausgetragen. Mit neuen Klassen – neben der SP3 gibt es künftig eine eigene GT4-Klasse für aktuelle GT4-Modelle, eine TCP1-Klasse für Tourenwagen bis 2,5l Hubraum und eine TCP2-Klasse, die mit der V4 bzw. V5-Klasse der VLN Langstreckenmeisterschaft kompatibel ist– und teilweise geänderten sportlichen Regeln (die Referenzrundenzeiten in den meisten Klassen entfallen) unternimmt man Feinanpassungen im Reglement mit denen man 2018 zu Feldern mit mehr als 50 Autos bei den meisten Rennen zurückkehren will.