R-Motorsport Aston holt Pole in Le Castellet

Das rmsport lecastellet poleQualifying zu den 1000km von Le Castellet hat das bei der letzten Runde des Blancpain GT Serien Endurance Cup in Silverstone schon erfolgreiche R-Motorsport Aston Martin Vantage GT3 Trio Nicki Thiim, Jake Dennis und Matthieu Vaxiviere für sich entschieden. Das Aston-Trio erzielte eine gemittelte Zeit von 1:54,303, wobei Nicki Thiim mit einer 1:54,169 der schnellste Pilot des Trios war. Allerdings war er nicht der schnellste Pilot auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet, da SMP Racing-Ferrari-Pilot Miguel Molina mit einer 1:54,153 gestoppt wurde. Dennoch rechte es für dessen Crew wegen der nicht ganz so schnellen Zeiten seiner Co-PIloten Davide Rigon und Mikhaeil Aleshin nur zu Startplatz 3. In der vordersten Startreihe konnte sich das Garage 59 McLaren Trio Andrew Watson, Ben Barnicoat und Come Ledogar neben dem Aston Martin plazieren.

Auf Rang 4 schaffte es der Emil Frey Racing Lexus RC-F GT3 des Trios Seefried/Klien/Costa auf Startplatz 4 vor dem schnellsten Belgian Audi Club Team WRT Audi R8 LMS GT3, dem Siegerwagen aus Monza von Christopher Mies & Co und dem Grasser Racing Team Lamborghini Huracán GT3 der amtierenden BES-Meister Engelhart/Bortolotti/Caldarelli. Die Top10 für das um 17.45 uhr beginnende Rennen komplettieren jeweils die zweiten Autos von R-Motorsport und Emil Frey Racing sowie der #5 Black Falcon Mercedes AMG GT und der Akka-ASP Mercedes AMG GT von Thomas Jäger & Co.

Die Bestzeit im Silvercup ging an den Emil Frey Racing Jaguar, die in der Pro-Am an den RAM-Racing Mercedes AMG GT und die in der AM-Klasse an den Garage 59 McLaren 650S GT3

Das Rennen wird ab 17.45 gestartet und auf der Website des Blancpain GT Serien Endurance Cups live übertragen.