51 Wagen bei den 1000km Le Castellet

Am kommenden Wochenende findet nur 2 Wochen nach der 2. Blancpain GT Serien Endurance Cup-Runde in Silverstone (der Link führt zum Rennbericht auf unseren Seiten) die dritte und damit auch zweitlängste Runde der nur 5 Rennen umfassenden Serie statt. Die 1000km von Le Castellet dienen in der SRO-Langstreckenserie als Prolog zum 24 Stunden Rennen von Spa-Francorchamps und werden somit von den meisten Teams als Vorbereitung auf den Ardennenmarathon genutzt.

51 Mannschaften stehen auf der Nennliste des Renenns auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet. 25 Mannschaften in der PRO-Klasse, 10 Pro-Am-Teams, 9 Silver-Mannschaften und 7 Teams in der AM-Klasse werden bei der Runde in Südfrankreich erwartet. Das bedeutet einen Zuwachs um ein Auto in der AM-Klasse, der dadurch zustande kommt das ein Audi R8 LMS GT3 des Sainteloc-Teams nun eine reine Bronze-Besatzung bekommt, nachdem die beiden deutschen Profis Christopher Haase und Markus Winkelhock zwecks Titelverteidigung in Spa-Francorchamps auf dem anderen Auto des Teams zusammen gespannt werden.

Gegenüber der Runde in Silverstone wächst das Feld um ein Auto, da die schon bei der Auftaktrunde in Monza engagierte Car-Collection-Mannschaft mit einem Pro-AM-Wagen zurück kehrt. 12 Mercedes, 9 Lamborghinis, 7 Audis, 5 Ferraris, je 3 Bentley und BMW M6-GT3, je 2 Aston Martin, Nissan, Porsche, McLaren und Lexus, sowie ein Jaguar des Emil Frey Teams - das bedeutet das 12 Hersteller in Le Castellet an den Start gehen werden.

Eine ganze Reihe von Teams (14) treten gegenüber dem Feld in Silverstone mit veränderten Besatzungen an. Wir wollen hier nicht auf jede Veränderung eingehen, aber bei den deutschen Teams gibt es Umbesetzungen bei Walkenhorst Motorsport (Ralf Oeverhaus und Anders Burchart ersetzen Henry Walkenhorst und Andreas Ziegler), Rinaldi Racing (Luca Ludwig ersetzt im Pro-AM-#333-Ferrari Daniel Keilwitz und ROWE Racing, die ihre beiden BMW-Crews abermals neu sortieren: Jesse Krohn startet wieder mit Collard/Yelloly auf der #98 und Jens Klingmann bekommt in der #99 mit Chaz Mostert und Tom Blomqvist 2 neue Teamkollegen. Zudem steigt Mercedes-Pilot Thomas Jäger wieder an Bord eines der Strakka Racing Mercedes AMG GT.

Anders als bei den anderen BES-Läufen findet das Rennen in Le Castellet am Samstag statt. Das sechsstündige Rennen wird ab 17:45 Uhr gestartet und geht in die Nacht hinein. Livestream und Livetiming können auf der Website des Blancpain GT Serien Endurance Cup verfolgt werden.