Manthey und Team 75 vor Blancpain Programm?

Porsche plant nach Information unserer amerikanischen Kollegen von Sportscar 365 ein verstärktes Engagement in der Blancpain GT Serie 2018. Demnach könnten sowohl Manthey Racing als auch das KÜS Team 75 Bernhard in ein erweitertes Engagement in der SRO-Serie eingebunden werden. Dieses könnte dann auch auf den Intercontinental GT3-Cup ausgeweitet werden.

Gemäß eines Interviews mit Porsche Motorsportchef Dr. Frank-Steffen Walliser mit unseren Kollegen fühlt sich der deutsche Hersteller in der Serie derzeit unterrepräsentiert und daher in Zugzwang etwas gegen den Kundenschwund machen. Im letzten Jahr war lediglich Herberth Motorsport mit einem Pro-Am-Porsche in der Serie engagiert, wobei die Porsche-Mannschaft lediglich Platz 9 in der Endwertung der Pro-Am-Klasse der Endurace-Teilserie erringen konnte . Beim 24 Stunden Rennen von Spa-Francorchamps kamen ein zweiter Porsche von Herberth sowie das KÜS Team 75 Bernhard zum Einsatz.

Das Engagement von Manthey würde bis zu 2 Porsche 991 GT3 R in der um Gesamtsiege fahrenden Pro-Klasse der Serie umfassen. Ob und wie beide Mannschaften neben ihren Engagements in der VLN Langstreckenmeisterschaft bzw. im falle von KÜS Team 75 Bernhard auch im ADAC GT-Masters auch in der Blancpain GT Serie antreten werden, will Porsche auf der „Night of Champions“ am 8.Dezember bekannt geben, wo man das Motorsportprogramm der kommenden Saison offiziell bekannt machen wird.