Rinaldis Blancpain Programm 2017

Rinaldi Racing race mattschull aphat heute die Besatzungen für das Blancpain GT Serie Engagement 2017 bekannt gegeben. Die Truppe aus Mendig wird mit 2  im gewohnten Grün lackierten Ferrari F488 GT3 im Blancpain GT Endurance Cup, mit einem Wagen in der Sprint Serie und mit einem Ferrari F458 GT3 Italia im Blancpain GT Sports Club engagiert sein.

Mit dem Ferrari mit der #333 werden Alexander Mattschull und Daniel Keilwitz in der Pro-Am-Klasse der Sprint Serie und des Blancpain GT Series Endurance Cups antreten. In der Langstreckenserie wird das deutsche Duo vom russischen Piloten Rinat Salikhov verstärkt. Dort wird auch der zweite Ferrari #488 antreten, auf dem Pierre Ehret , der italienische Pilot Rino Mastronardi und ein noch zu benennender dritter Fahrer starten, die gemeinsam in der AM-Klasse der Serie erneut als aussichtsreiche Kandidaten um den Serientitel fahren wollen.

Auch im Blancpain GT Sports Club wird Rinaldi Racing bei einigen Rennen mit einem Ferrari dabei sein. Christian Hook wird den schwarzen Ferrari 458 GT3 mit der Startnummer 33 pilotieren.

Michele Rinaldi freut sich auf die kommende Saison: „Wir freuen uns sehr wieder an der Blancpain GT Series teilzunehmen. Der Rennkalender ist gut ausgelegt und verspricht eine spannende Saison zu werden. Beide Fahrzeuge sind gut besetzt, um hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Der Mix von unseren erfahrenen Amateurfahrern und professionellen Rennfahrern ist gut gewählt. Jetzt stehen erst einmal einige Tests an, um sich optimal auf die Saison vorzubereiten.“

Neben dem SRO-Programm plant Rinaldi Racing 2017 auch in der VLN Langstreckenmeisterschaft anzutreten, wobei Details zu diesem Engagement noch nicht vom Team veröffentlicht worden sind. Im vergangenen Jahr hatte das Team von Teambesitzer Michele Rinaldi unter anderem den Testeinsatz des Ferraris der Wochenspiegel-Mannschaft als Einsatzteam begleitet.