Lamborghini mit GT2-Plänen

Lamborghini leipert st asiaplant aus dem Modell des Lamborghini Huracán Supertropheo ein GT2-Modell für die neue von der SRO geplante GT2-Klasse zu entwickeln. Dies hat Lamborghini Sportchef Giorgio Sanna unseren Kollegen von Sportscar 365 eröffnet. Demnach würde der Supertropheo eine geeignete Basis abgeben, um die von der SRO für Privatpiloten geplante Klasse, die 2019 eingeführt werden soll und von der Performance her zwischen GT3 und GT4 eingeordnet werden soll, mit geringfügigen Modifikationen zu beschicken.

Bislang sind etwa 150 Supertropheo-Autos von Lamborghini gebaut worden. Ein GT2-Kit wäre eine lohnende Option um den Boliden, der in Langstreckenrennen wie der 24 Stunden-Serie bereits seine Haltbarkeit unter Beweis gestellt hat, für weitere Rennserien und – einsätze zu qualifizieren. Lamborghini hatte just vor wenigen Tagen die lange verfolgten Pläne für einen GTE-Einstieg eingestellt. Die GT4 ist für den italienischen Hersteller aus der VAG-Gruppe mangels eines geeigneten Basismodells uninteressant. Somit könnte ein GT2-Modell eine preiswerte Möglichkeit für Lamborghini sein die Motorsport-Produktpalette zu erweitern.

Neben Lamborghini planen laut unseren Kollegen auch Porsche und Ferrari ähnliche GT2-Modelle auf den Markt zu bringen.