Bahrein GT Festival

Bereits vor 6 Wochen hat die SRO einen neuen Event zum Jahresabschluss bekannt gegeben. Am 30.November und 1.Dezember 2018 wird man auf dem Bahrain International Circuit das Bahrain GT Festival veranstalten. Damit bekommt die ehemalige FIA Langstrecken Weltmeisterschafts-Strecke wieder einen interessanten Sportwagenevent. Am zweitägigen Event werden der FIA GT Nations Cup, ein spezieller, aus 3 seperaten Rennen bestehender Privatfahrerevent für Silber- und Bronce-Piloten, das ebenfalls neue SRO GT4 World Finale und eine Runde der von der Lechner Mannschaft organisierten Porsche GT3 Challenge Middle East. Zusätzlich soll auch die Classic Endurance Rennserie eine Runde mit historischen GT-Fahrzeugen ausrichten.

Der FIA GT Nations Cup wird an dem Wochenende als Hauptveranstaltung auftreten. Je eine 2-Mann-Crew – bestehend aus einem Silber- und einem Bronce-fahrer diebeide aus dem selben Land kommen, sollen eine Art National-Wertung ausfahren. Jede Nation soll dabei mit nur einem Fahrzeug und Fahrerduo vertreten sein. Dabei zählt lediglich die Nationalität der Piloten. Somit kann ein Team durchaus Wagen für mehrere Nationalteams an den Start bringen. Die Mannschaften fahren dann 2 Qualisitzungen für 2 Qualifikationsrennen und ein Hauptrennen am 1.Dezember aus.

Für das GT4 World Final können sich GT4 Teams aus allen 12 derzeit von der DSRO lizensierten GT4-Serien einschreiben. Auch für diese Veranstaltung sind 2 60 minütige Qualifikationsrennen und ein Hauptrennen geplant, die in den 3 Klassen Am, Pro-Am und Silber ausgefahren werden. Zudem soll die bereits seit einigen Jahren vom Lechner-Team organisierte Porsche GT3 Challenge Middle East eine Saisonrunde im Rahmen des Festivals austragen.

Das Bahrain GT-Festival findet 2 Wochen vor den Gulf 12 hours und 6 Wochen vor den 24h von Dubai statt. Damit ergeben sich für teilnehmende Teams die Möglichkeit bei einem Transfer ihrer Autos gleich mehrere Events in der Region zu absolvieren.