Supercar Challenge Assen Rennen 1

Das dsc assen r15 winnerSaisonfinale der Supercar Challenge fand auf dem TT Circuit in Assen statt. In den Rennen 15 und 16 fiel auch die Titelentscheidung in allen Klassen. Der JR Motorsport BMW von Ward Sluys und Bas Schouten sicherte sich im Zeittraining die Pole Position für das erste Rennen am Samstag bei dem 28 Fahrzeuge am Start standen.

Das eigentlich auf 60 Minuten angesetzte Rennen musste nach einem heftigen Unfall von Porsche Pilot Edward Grouwels, der mit den beiden BMW´s von Toon Rutgers und Hanne Terium kollidiert war, nach einer längeren Unterbrechung auf 45 Minuten verkürzt werden. Nach 24 Runden gab es einen Doppelsieg für die beiden JR Motorsport BMW Silhouetten. Ward Sluys und Bas Schouten siegten vor ihren Teamkollegen Pieter van Soelen und Marc van der Aa. Mit diesem Erfolg sicherten sich Sluys / Schouten vorzeitig den Titel in der GT Klasse. Mit dem dritten Gesamtrang gewannen Peter Schreurs und Marcel van de Maat im BMW das Rennen in der Supersport 1 Division. Markenkollege Bob Herber belegte den vierten Rang vor de Borst / de Kleijn im Seat Leon. Auch der Sieg in der Supersport 2 Klasse ging an ein BMW Duo. In diesem Fall an Patrick de Vreede und Rogier de Leeus. In der Sport Division waren Chris Voet und Bart van den Broeck im Peugeot erfolgreich.