Supercar Challenge Nürburgring

Vor dscnringeiner Woche fand im Rahmen des RGB Saisonfinale am Nürburgring das vorletzte Rennwochenende der Dutch Supercar Challenge-Saison statt. Zuletzt war die Serie 2013 in der der Eifel zu Gast.

26 Fahrzeuge machten sich am Samstagnachmittag bei typisch nassem Eifelwetter auf den Weg. Anfangs lagen Ward Sluys und Bas Schouten vor Roger Grouwels im Race Art Porsche in Führung, am Ende gelang aber Bob Herber in einer weiteren JR Motorsport BMW M4 Silhouette der Gesamtsieg mit jeweils knapp 10 sec. vor den beiden Konkurrenten. Auf Rang 4 kam Jos Jansen in seinem Cup Porsche mit fast 1,5min Rückstand. In der Supersport 1 war es Roelant de Waard im Van der Kooi Lotus Exige, bei der Supersport 2 Jimmy Adriaenssens in seinem Seat und in der Sport Division waren es van der Voort/van der Sloot auf dem Alfa 147 die am Ende erfolgreich waren.

Am Sonntag hatte sich das Wetter wieder komplett gewandelt und Sonnenstrahlen und blauer Himmel stand den Teilnehmern entgegen. Dieses mal gelang Ward Sluys und Bas Shouten nach 29 Runden der Gesamtsieg mit 34 sec. vor Roger Grouwels, der Anfangs das Tempo noch mitgehen konnte. Der Sieger vom Vortag Bob Herber wurde dieses mal dritter. In der Supersport1 Division siegten dieses mal Robert und Benjamin Van der Berg mit ihrem BMW. Ebenfalls auf einem BMW unterwegs war der Britte Ollie Taylor, der die Supersport 2 gewann. Die Sport Divison ging dieses mal an die beiden Belgier Chris Voet/Bart van den Broeck mit ihrem Peugeot RCZ.