Supercar Challenge Brands Hatch Rennen 2

Im dscbrands2aSonntagsrennen der Supercar Challenge in Brands Hatch startete Bas Schouten im BMW M4 von der Pole Position aus in das 60 minütige Rennen welches bei wechselnden Bedingungen statt fand. Zu Rennbeginn war die Strecke noch trocken. Nach dem die Pflichtboxenstopps absolviert waren begann es allerdings zu regnen sodass die Piloten ein zweites mal die Box ansteuern mussten um Regenreifen zu fassen. Diverse Ausrutscher sorgen für mehrere Safty Car und Full Course Yellow Phasen.

Nach dscbrands2b34 Runden siegte der Porsche Pilot Roger Grouwels in einem etwas zerpflückten Rennen mit 2 Sekunden Vorsprung vor den Vortagessiegern Bogaerts/ van Soelen im BMW. Vater und Sohn Ronald und Luuk van Loon schafften mit ihrem BMW als Sieger der Supersport 1 Division den Sprung auf das Gesamtpodium. Den vierten Platz belegten De Borst/De Kleijn im Seat Leon. Edward Grouwels wurde im Porsche fünfter gefolgt von den BMW´s von Sluys/Schouten und Bob Herber. Ollie Taylor siegte mit seinem BMW erneut in der Supersport 2 Klasse. Wie schon am Vortag sahen die beiden Praga R1 von Dick van Elk und Fiona James die Zielflagge nicht. Gleiches Schicksal widerfuhr auch auch Kosta Kanaroglou im Ginetta. Der Porsche von Daniel und Euan McKay konnte nach dem Schaden in Rennen eins leider nicht am zweiten Lauf teilnehmen.

Das nächste Supercar Challenge Rennen findet am 30. September am Nürburgring statt. Am gleichen Wochenende gastiert die GT & Prototype Challenge beim Racing Festival in Spa Francorchamps bevor man dann gemeinsam am 21/22 Oktober das Finale in Assen bestreiten wird.