Supercar Challenge Brands Hatch Rennen 1

Wie üblich gastierte die Supercar Challenge auch in diesem Jahr in England. Am Wochenende fand auf der in der Grafschaft Kent gelegenen Rennstrecke von Brands Hatch das sechste Rennwochenende der Saison statt. 23 Fahrzeuge, darunter 3 britische Gaststarter, nahmen die beiden Rennen auf dem 3,9 Kilometer langen Grand Prix Kurs unter die Räder.

Im dscbrands1verregneten Samstagsrennen gingen Daniel & Euan McKay im Porsche von der Pole Position aus ins Rennen welches für sie leider nach 10 Runden frühzeitig endete. Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden Praga von Dick van Elk und Fiona James schon nicht mehr im Rennen. Die Engländerin war bei schwierigen Streckenverhältnissen ins Kiesbett gerutscht und löste damit eine Safty Car Phase aus. Diese Bedingungen nutzen die beiden JR Motorsport BMW Besatzungen am Besten aus. Koen Bogaerts und Pieter von Soelen siegten nach 31 Runden knapp vor den Teamkollegen Ward Sluys und Bas Shouten. Der Porsche Pilot Roger Grouwels komplettierte als dritter das Podest. Jos Jansen überquerte im Porsche als vierter die Ziellinie bekam aber wegen überholen unter gelber Flagge eine 30 Sekunden Zeitstrafe was ihn bis auf Platz neun zurück warf. Den vierten Platz erbte Ruud Olij der mit seinem BMW die Supersport 1 Division gewann. Den Sieg in der Supersport 2 sicherte sich mit Ollie Taylor ebenfalls ein BMW Pilot.