GT & Prototype Challenge Assen Rennen 2

Das dscgtp gamma2 winnerzweite Rennen der GT & Prototype Challenge im Rahmen der Gamma Racing Days in Assen wurde auf Grund des vollen Zeitplans nur über die Distanz von 45 Minuten zzgl. einer Runde ausgetragen. Leider waren am Sonntag nur noch 11 Fahrzeuge am Start da Vater und Sohn van Elk nicht antraten. Der Praga und der Mosler blieben in der Garage. Dafür war Daan Meijer wieder am Start der das Samstagsrennen auslassen musste.

Erwartungsgemäß setzen sich die drei Ligier LMP3 vom Rest des Feldes ab. Christopher Dreyspring übernahm im Inter Europol Competition Ligier von der Pole Position aus gleich die Führung. Diese hielt er bis zum Boxenstopp wo er das Fahrzeug an seinen Teamkollegen Jakub Smiechowski übergab. Er verteidigte den Platz an der Sonne bis zur Zielflagge und gewann nach 29 Runden mit 30 Sekunden Vorsprung vor Peter und Stéphane Kox sowie dem Luxemburger David Hauser. Mit dem vierten Platz sicherten sich Alain Berg und Henk Thuis im Radical den Sieg in der CN Klasse vor Daan Meijer der im Mercedes SLS die Super GT Klasse gewann. Platz sechs sicherten sich Kamphues / Rijnbeek im Wolf GB08 vor Gray / Boulton im Praga die durch einen Dreher und einen unplanmässigen Boxenstopp in der Anfangsphase des Rennens viel Zeit verloren. Platz acht ging am Wim Jeuris im Radical gefolgt von seinem Markenkollegen Bob Herber, Fiona James im Praga und Hans Hjelm im Porsche.

Das nächste Rennen findet am 30. September beim Racing Festival in Spa Francorchamps statt.