Supercar Challenge Assen Rennen 1

Dasdsc gamma r1 winner fünfte Rennwochenende der Supercar Challenge Saison 2017 fand bei den alljährlichen Gamma Racing Days am TT Circuit in Assen statt. 34 Teilnehmer wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Im Qualifying sicherten sich Ward Sluys und Bas Schouten im JR Motorsport BMW die Pole Position für das erste Rennen am Samstag Nachmittag.

Beim Start übernahm zunächst der DVB Racing Porsche die Führung vor Willem Meyer im BMW. Leider dezimierte sich das Feld bereits in den ersten beiden Runden. Peter Koelewijn schlug mit seinem BMW in die Leitplanke ein was eine Safty Car Phase auslöste. Roger Grouwels und Jos Jansen parkten ihre beiden Porsche in der Box und später beendeten auch die BMW Piloten Cor Euser und Bogaerts / van der Aa das Rennen früher als geplant.

Beim Neustart setzte sich Willem Meyer an die Spitze. Nach den Boxenstopps waren allerdings Sluys/Schouten nicht mehr zu halten. Sie gewannen nach 32 Runden mit dem JR Motorsport BMW vor den Teamkollegen Bob Herber und Willem Meyer. Auf die drei BMW´s folgten drei Porsche. Edward Grouwels, vor Ceyisakar / Jouannem und Marcel van Berlo. Mit dem siebten Gesamtplatz gewann Kosta Kanaroglou im Ginetta die Supersport 1 Klasse vor dem Seat von de Borst / van Oord und dem BMW von van den Munckhof / Zumbrink. Joop und Bart Arendsen siegten im BMW in der Supersport 2 Division vor den Markenkollegen Rene Snel und Marc Dijkhuis. Rob Nieman gewann im Renault Clio die Sport Division vor den beiden Peugeots von Kool / de Gier und Voet / van den Broeck.