Supercar Challenge Zandvoort Rennen 2

Der zweite Lauf der Supercar Challenge in Zandvoort fand am Ostersonntag bei wechselnden Witterungsbedingungen statt. War es am Start noch trocken setzte während des Rennens Regen ein und löste einen Reifenpoker aus da die meisten Teams ihren Pflichtboxenstopp bereits absolviert hatten.

dsc1Zand SoRoger Grouwels nutzte diese Bedingungen am besten. Nach 28 Runden sah der Porsche Pilot als erster die Zielflagge. Den zweiten Gesamtplatz belegte überraschend der Seat Leon von Houweling/Monster der damit die Supersport Wertung gewann. Das Podium komplettierte der Porsche Pilot Marcel van Berlo (P2 GT Klasse). De Borst/de Kleijn kamen mit ihrem Seat Leon als vierte ins Ziel (P2 Supersport) vor dem BMW von Henry Zumbrink/Eric van den Munckhoff (P3 Supersport). Bob Herber sicherte sich mit seinem BMW als gesamt sechster den dritten Platz in der GT Division vor Edward Grouwels im Porsche und Cor Euser im Marcos. Die Vortagessieger van der Aa/van Soelen sahen die Zielflagge nicht. Harold Wisselink und Henk Tappel gewannen mit ihrem BMW die Sport Division vor den beiden Peugeots von Voet/van den Broeck und Kool/de Gier.

Das nächste Rennen findet am 13/14 Mai in Spielberg statt.