Supercar Challenge Spa Rennen 2

Das supercar_challenge_ligier_lmp3_spa.jpgSonntagsrennen der Supercar Challenge beim Racing Festival in Spa Francorchamps ging über 90 Minuten. Nachdem die ersten 60 Minuten ohne Probleme über die Bühne gingen wurde die Schlussphase des Rennens sehr hektisch. Zunächst musste Henry Zumbrink auf Platz drei liegend seinen Volvo mit technischen Problemen an der Box abstellen. Gleiches passierte auch Henk Thuis auf Platz zwei liegend wenige Runden später als sein Puma RT den Dienst quittierte. Fast zeitgleich schlug Eric van den Munckhoff mit seinem BMW Z4 in die Streckenbegrenzung ein was die erste von insgesamt drei Full Course Yellow Neutralisationen auslöste.

Die zweite verursachte 5 Runden später ein Unfall von BMW Pilot Ted van Vliet. Für die dritte war kurz vor Rennende Oliver Campos Hull im Mosler verantwortlich. Glück im Unglück für das Escuela Espanola Team dass dieses Rennen somit unter gelb beendet wurde. So konnte Campos Hull den beschädigten Mosler ins Ziel bringen und rettete als gesamt zweiter den Sieg in der GT Division vor Lequeux/Ueberecken im Ginetta LMP3. Als dritter in der GT Klasse wurde der Blue Berry Racing Mosler von Berry van Elk gewertet obwohl dieser kurz vor Schluss noch im Kiesbett landete und zuvor bereits einen längeren Reparatur Stop an der Box eingelegt hatte.

Völlig unbeeindruckt von alledem gewannen Max Koebolt und Nigel Melka im DayVTec Ligier LMP3 das Rennen und überrundeten hierbei das komplette Feld. In der kleinen GT Klasse GTB siegte wie schon am Vortag Yann Penlou im Porsche 997 gefolgt von Sluys/Mattheus im BMW und den weiteren Porsche Piloten Marcel van Berlo, Wright/Tuckey, Aart Bosman und Thomas Winkler. Hart umkämpft waren die beiden Tourenwagen Klassen. In der Supersport Division siegten Robert und Benjamin van den Berg im BMW mit 1,2 Sekunden Vorsprung vor dem Lotus von Speelman/van der Kooi. In der Sport Klasse überquerte der BMW von Wisselink/Rutgers die Ziellinie mit gerade einmal 6 Zehntelsekunden Vorsprung auf den Peugeot von Voet/van den Broeck.

Die erste Meisterschaftsentscheidung in diesem Jahr ist gefallen. Die Mosler Piloten Kosta Kanaroglou und Oliver Campos Hull sicherten sich an diesem Wochenende vorzeitig den Titel in der GT Division. In allen anderen Klassen bleibt es bis zum letzten Rennen spannend. Das Saisonfinale der Supercar Challenge 2016 findet am 22/23 Oktober auf dem TT Circuit in Assen statt.