Supercar Challenge Snetterton Rennen 2

Auch dscsnettradical.jpgdas zweite Rennen der Supercar Challenge in Snetterton fand Sonntag vor einer Woche über die Distanz von 90 Minuten statt. Damit wich man etwas vom üblichen Rennformat ab. Zum Glück wich auch das Wetter gegenüber dem Dauerregen vom Vortag ab sodass die Piloten diesmal trockene Streckenverhältnisse vorfanden.

Nach 44 Rennrunden überquert der Radical von Rob Wheldon und Tom Ashton als Sieger die Ziellinie. Wie schon am Vortag belegten Tim Grey und Oliver Hewitt im Praga trotz einer 10 Sekunden Strafe wegen eines Fehlstarts die zweite Position. Den dritten Platz sicherten sich Kosta Kanaroglou und Oliver Campos Hull im Mosler. Der zweite Mosler von Berry van Elk konnte nach technischen Problemen leider nicht am zweiten Rennen teil nehmen. Ward Sluys/ Michael Verhagen sicherten sich im Silhouetten BMW als gesamt vierte den Klassensieg in der GTB Wertung vor den Porsche Piloten Aart Bosman und Jos Jansen sowie Fiona James im Praga. Dennis de Borst/ Martin de Kleijn siegten mit ihrem Seat Leon in der Supersport Division vor den BMW´s von van den Berg und van Vliet. In der Sport Klasse waren Carlijn Bergsma und Pieter de Jong im Lotus Exige erfolgreich.

Die nächsten beiden Rennen finden am 08/09 Oktober beim Racing Festival in Spa Francorchamps statt.