Neujahresrennen Zandvoort

startneujahrsrennenwec.jpgProsit Neujahr. Die Rennsportsaison 2016 wurde am Samstag mit dem Neujahresrennen der Winter Endurance Championship auf dem Circuit Park in Zandvoort eröffnet. 32 Fahrzeuge hatten sich auf den Weg an die niederländische Nordseeküste gemacht. Im Gegensatz zum ersten Lauf im November fehlte der Renault RS01 von der Equipe Verschuur, die das Zandvoort 500 gewinnen konnten. Auch der damals zweitplatzierte Porsche von Jeroen Bleekemolen war nicht mit von der Partie. Deswegen wurden die Karten in der Meisterschaft völlig neu gemischt.

Im Zeittraining, welches bei feuchten Streckenbedingungen statt fand, sicherten sich die beiden Wolf GB08 von Bas Koeten Racing die erste Startreihe vor dem Porsche von Marcel van Berlo/Bob Herber und dem BMW von van den Munckhof/Zumbrink.

Das 4h Rennen wurde um 15.30 Uhr gestartet. Es begann somit bei Tageslicht und ging in die Dunkelheit hinein. Zu Rennbeginn gab es noch feuchte Stellen auf der Strecke. Die Fahrbahn trocknete allerdings schnell ab.

Als nach 119 gefahrenen Runden die Zielflagge geschwenkt wurde und ein Feuerwerk den Nachthimmel über Zandvoort erleuchten ließ hatte der Bas Koeten Racing Wolf mit Kris Cools und Pim van Riet das Rennen souverän mit zwei Runden Vorsprung vor dem Porsche von Marcel van Berlo/Bob Herber gewonnen. Dritter wurde der Tischner Motorsport BMW von Michael & Matthias Tischner, Uli Becker und Peter neujahrsrennenwec.jpgMamerow, die damit den Sieg in der Division II einfuhren. Auf den Plätzen 4 & 5 im Gesamtergebnis (P2 & P3 in der Div. II) kamen die beiden Seat Leon von van de Berge/Hilders und de Groot/de Borst ins Ziel. Der zweite Wolf BG08 von Rijnbeek/Taheri wurde auf Grund technischer Probleme nur sechster, sicherte sich allerdings den dritten Platz in der Division I.

In der Division III durfte das Team Bleekemolen mit ihren beiden Renault Clio´s einen Doppelsieg feiern. Sebastiaan Bleekemolen & Oliver Hart siegten vor Michael Bleekemolen & Rene Steenmetz. Den dritten Platz belegten Morien/Langeveld ebenfalls in einem Clio. Carl Dekker & Karel Neleman siegten mit ihrem BMW in der Division IV.

Das Saisonfinale der Winter Endurance Championship findet am 5 März in Zandvoort statt.