7 AMG GT3 für die 24h 2018

Für die 46. Auflage des ADAC Zürich 24 Stunden Rennens am Nürburgring hat sich Mercedes-AMG Motorsport viel vorgenommen: Nach den Siegen von 2013 und 2016 peilen die Affalterbacher in diesem Jahr erneut das Podium an. Geplant ist der Einsatz von insgesamt 7 Mercedes AMG GT3. Hinzu kommen 3 Mercedes AMG GT4, die ihr 24-Stunden-Debüt in der „Grünen Hölle“ absolvieren werden. Dabei setzen die beiden Mercedes-AMG Performance Teams von Black Falcon und HTP-Motorsport je 2 offiziell mit Werksfahrern besetzte Mercedes AMG GT3 ein. Hinzu kommen von jedem der beiden Teams noch ein Auto aus dem Customer Racing Programm und ein Mercedes AMG GT der unter der Nennung von Landgraf Motorsport an den Start geht.

Für das Mercedes-AMG Team HTP-Motorsport treten mit Daniel Juncadella und Edoardo Mortara 2 Piloten des aktuellen Mercedes-AMG Motorsport DTM Teams an. Ebenfalls in Diensten des Teams aus Altendiez sind Dominik Baumann, Maximilian Götz und Christian Hohenadel sowie die beiden Niederländer Indy Dontje und Renger van der Zande. Für das Mercedes-AMG Team Black Falcon sind mit Adam Christodoulou, Maro Engel und Manuel Metzger drei 24-Stunden-Sieger von 2016 am Start. Darüber hinaus verstärken Yelmer Buurman, Thomas Jäger, Dirk Müller, Jan Seyffarth und Luca Stolz das erfolgreiche Langstreckenteam aus Meuspath.

Neben den vier Mercedes-AMG GT3 planen Black Falcon , HTP-Motorsport und Landgraf-Motorsport den Einsatz von jeweils einem weiteren GT3 als private Kundensportfahrzeuge. Auf seinem 3.Fahrzeug hat Black Falcon mit Hubert Haupt , Abdulaziz Al Feisal und Gabriele Piana 3 Sieger der diesjährigen 24 Stunden von Dubai auf dem Auto versammelt. Auf dem Mercedes AMG GT von Landgraf Motorsport kommen der zweifache ADAC GT-Masters-Champion Sebastian Asch und Kenneth Heyer zum Einsatz.

Weitere Customer Racing Einsätze beim 24-Stunden-Rennen gibt es durch den Mercedes-AMG GT4. Das neue Rennfahrzeug, das just bei VLN1 seinen ersten Klassensieg auf der Nordschleife feiern konnte, gibt in diesem Jahr seine Premiere bei dem Langstreckenrennen in der Eifel. Geplant ist der Start von 3 Wagen, die in der Kategorie SP10 um den Klassensieg kämpfen werden.

Die Zusammenstellung der Besatzungen der Teams lauten wie folgt:
Mercedes-AMG Team Black Falcon :
#4 : Adam Christodoulou, Maro Engel, Manuel Metzger, Dirk Müller
#5 : Yelmer Buurman, Thomas Jäger, Jan Seyffarth, Luca Stolz
#6 : Hubert Haupt, Gabriele Piana, Abdulaziz Al Faisal, Erik Johansson
HTP-Motorsport:
#11 : Patrick Assenheimer, Jeroen Bleekemolen, Raffaele Marciello, Clemens Schmid
Mercedes-AMG Team Mann-Filter :
#47 : Dominik Baumann, Daniel Juncadella, Edoardo Mortara, Renger van der Zande
#48 : Indy Dontje, Maximilian Götz, Christian Hohenadel, Renger van der Zande
Landgraf Motorsport :
#TBA : Tristan Vautier, Sebastian Asch, Edward Sandström, Kenneth Heyer