Pirelli-WC * Nachtrag Rennen Toronto & Mid-Ohio

Beim Toronto-Lauf der Pirelli-World Challenge am 19. & 20. Juli gaben die TUSC-Piloten Nick Tandy und Kuno Wittmer ein Gastspiel und liessen die Kontrahenten alt aussehen. Im turbulenten ersten Lauf gab es direkt zu Beginn einen Massencrash. Am Ende siegte Tandy knapp vor Wittmer.
 
Im zweiten Lauf gaben sich Wittmer und Tandy ein packendes Duell das in einem Dreher von Tandy endete. Als Tandy in der engen Kurve 1 sein Auto wieder in Fahrrichtung stellen wollte, krachte ihm der Ferrari-Pilot Nick Mancuso ins Fahrzeug. Für beide war das Rennen nach 22 von 29 Runden beendet. Der kanadische Viper-Pilot sicherte sich dann den Sieg von Anthony Lazzaro und dem Audi-Piloten Mike Skeen.
 
Den vollständigen Bericht zum Toronto-Rennen, sowie den Links zu den Video-Broadcasts auf unserer Partnerseite von americansportscar.de.
   
14-Tage später ging es dann in Mid-Ohio rund. Gaststarter dieses mal auf dem EFFORT-Porsche war Ryan Dalziel. Das 48-Wagen-Feld der GT-Klasse wurde in Lauf eins lange von Mike Skeen im Audi R8 anführte. Als dann aber die Strecke aufgrund eines Wolkenbruchs geflutet wurde, zog es Skeen als einen der ersten an die Box. Dalziel hingegen blieb noch eine Weile auf Slickreifen draussen. Aufgrund mehrer Crashes auf der Strecke brach dann die Rennleitung das Rennen vorzeitig ab und "schenkte" somit Dalziel den Sieg.
 
Auch an Tag zwei dominierte Dalziel das Renngeschehen und sicherte sich nahezu problemlos auch den Sieg im zweiten Lauf.
 
Den vollständigen Bericht zum Rennen in Mid-Ohio, sowie den Links zu den Video-Broadcasts auf unserer Partnerseite von americansportscar.de