PWC & Spint X * Vorschau auf 2016

gainsco.jpgWie in der IMSA WeatherTech Sportcar Championship wächst auch in der Pirelli World Challenge - und der neuen Sprint X Serie - das Feld weiter an. Neben den 2 McLaren 650S GT3 hat K-Pax/Flying Lizard einen alten 12C zum 650S GT3 umgerüstet, der als Kundenfahrzeug dienen soll. Nach einem etwas enttäuschenden Jahr in der GTS-Klasse erweitert auch GAINSCO Bob Stallings Racing sein Engagement und setzt neben dem Hyundai Genesis Benzin-Direkteinspritzer ebenfalls einen McLaren 650S für Jon Fogarty ein.

Nach einer 15-jährigen "Ehe" trennt sich Andy Pilgrim von GM. Wer sein Cockpit bei Cadillac Racing übernimmt steht noch aus. Das Global Motorsports Group Team (GMG) von James Sofronas wechselt im kommenden Jahr vom Audi R8 wieder auf Porsche zurück. Das bislang einzige Audi-Team wird somit M1 GT sein, die einen der neuen R8 LMS erworben haben. Der Einsatz von Mike Skeen und dem CRP Team Audi ist hingegen unklar. Auch wenn DragonSpeed nicht mit ihren Mercedes Flügeltürern in der IMSA nicht antreten darf, wird man nich in die PWC zurückkehren. Dafür steigt das kalifornische WEISTEC Engineering Team mit zwei Mercedes AMG GT3 in die Serie ein.

Inansa.jpg der GTS hat sich für kommendes Jahr einiges getan. Fuhren hier in der Vergangenheit hauptsächlich Chevy Camaro's und Ford Mustang's sind es heuer die KTM X-Bow GT4 und der Maserati GranTurismo MC die am häufigsten in der inoffiziellen Nennliste (die von unserer Partnerseite von americansportscar.de aufbereitet wurde) auftauchen. Hier finden sich neben 2 Aston Martin Vantage, 2 Ford Mustang, 2 Chevy Camaro, einem Audi TT-RS, auch Exoten wie dem Lotus Evora GT4 und gleich 3 SINCar R1 GT4 vom Team Racers Edge.

Bis zum Saisonstart am ersten März-Wochenende auf dem Circuit of The Americas wird sich aber sicher noch einiges tun