Nissan siegt beim ersten Super-GT-Lauf 2010

sgt1aDie erste Runde der Japanischen Super GT Meisterschaft in Suzuka ist von einem Nissan GTR-Team gewonnen worden. Das HIS Advan Kondo-Team von J.P. Lima de Oliviera und Hironobu Yasuda gewann das Auftaktrennen zur nationalen GT-Serie nach 52 Runden mit einem Vorsprung von neun Sekunden auf den Eneos-Lexus von Daisuke Ito und Björn Wirdheim. Weitere 6s dahinter kam mit dem Honda HSV-010 des Raybrigg-Teams der dritte Hersteller in der Meisterschaft ebenfalls auf das Podium. Andre Lotterer, heuer einziger deutschsprachiger Starter im Championnat, büsste bei schwierigen Streckenbedingungen, denen einige Teams bei Unfällen zum Opfer fielen, durch einen Ausrutscher auf der feuchten Strecke einige Sekunden ein, was dem am Ende viertplazierten Lexus-Piloten und seinem Partner Juichi Wakisaka im Endeffekt einen Podiumsplatz kostete.

sgt1bIn der GT300-Klasse gewann das Mutiara Motors-Team von Nobuteru Taniguchi und Ryo Orime mit einem Mazda RX7 die Klasse vor dem Nissan Fairlady Z des Mola-Teams und dem Weds Sport-Lexus. Insgesamt starteten vor 31.000 Zuschauern 13 GT500 und 19 GT300 zur ersten Runde des Championats, das in diesem Jahr aus acht Meisterschaftsrunden und einer Special-Runde auf dem Kurs von Fuji besteht.

Ein Video-Podcast der Auftaktrunde kann unter diesem Link eingesehen werden.