Radical RXC kommt 2013

radicalrxc.jpgNach einer über 3-jährigen Entwicklungszeit will Radical seinen ersten geschlossenen Prototypen nun im kommenden Monat auf der Autosport international Show in Birmingham vorstellen. Der Radical RXC soll sowohl als Strassenversion als auch als Rennwagen vom Britischen Grossserienhersteller für Rennprototypen - über 1000 Rennwagen wurden von der britischen Konstruktion bislang gebaut - angeboten werden. Damit planen die Briten als dritter Hersteller ein geschlossenes Prototypencoupé für den Clubsportbereich, wobei der RXC nicht wie die anderen Konstruktionen von Norma und Zulltec auf die CN-Klasse setzt. 

Radical hat ein erstes Datenblatt des neuen Top-Modells herausgegeben. Demnach soll der Wagen ab einem Preis von etwa 90.000 britischen Pfund angeboten werden. Ein 3,7l Ford-Duratec TI-VCT V6-Motor wird im Heck verbaut und gibt seine Leistung von 385 PS an ein Quaife 7-Gang-Getriebe mit Wippenschaltung weiter. radicalrxc2.jpgDas 900kg schwere Carbonfaserchassis mit Rohrrahmenkern ist vorne und hinten mit FIA-Crashboxen ausgestattet. Das Leistungsgewicht beträgt somit 0,427PS/kg. Die Aerodynamik erzeugt bei Top-Speed einen Abtrieb von bis zu 900kg. Die Bremsanlage kann optional auch mit Bremsscheiben  aus Karbon ausgerüstet werden. Als Bereifung sind für Strassen- und Rennversion Dunlop-Pneus werksseitig vorgesehen.