Manor GP mit einem Auto in Fuji

Die Manor GP-Truppe von CEFC TRSM Racing will bei der FIA Langstrecken Weltmeisterschafts-Runde in Fuji wieder ins LMP1-Geschehen eingreifen. Die britische Mannschaft hat nach dem Motorenwechel von Mecachrome auf AER einen ihrer Ginetta G60-LT-P1 LMP1 für die japanische Runde gemeldet. Als Besatzung sind die 3 Briten Oliver Rowland, Alex Brundle und Mike Simpson benannt worden.

Die Mannschaft hatte nach dem Absprung des Hauptsponsors zu Saisonbeginn die Runde in Spa-Francorchamps auflassen müssen und in Le Mans ein von zahlreichen technischen Problemen begleitetes Rennen absolviert, das zur Aufkündigung des Motorenvertrages führte. Wegen verpasster Homologationsfristen musste man das Heimrennen in Silverstone auslassen. Fuji wäre somit erst das zweite volle Saisonrennen der Mannschaft und ihrer britischen Konstruktion.