Keating-Riley LMP2 in der Vorbereitung

Das keatingrileyamerikanische Keating Motorsport-Team von Ben Keating bereitet zur Zeit das Debüt seines Riley Mk.30 Gibson LMP2 für das 24 Stunden Rennen von Le Mans vor. Dort wird Keating das erste Rennen mit dem neu erworbenen Chassis bestreiten, von dem unsere Kollegen von Sportscar365 just erste Fotos veröffentlichten. Als Copiloten für den Einsatz kommen neben dem Viper-Händler, der unter anderem schon die Dodge Viper GTE und im letzten Jahr den Murphey-Prototypes Oreca O03R an der Sarthe pilotierte, Jeroen Bleekemolen und Ricky Taylor zum Einsatz. Als Bereifung wird man als eines von 4 LMP2-Teams mit Michelin ausrücken, während das Gros der Mannschaften in der Klasse auf Dunlops ausrückt.

Das Rennen an der Sarthe ist der erste Event in dem alle 4 approbierten LMP2-Chassis-Hersteller - Oreca, Ligier , Dallara und Riley-Multimatic – aufeinander treffen. Derzeit sind lediglich 3 Teams mit Riley-Chassis ausgestattet; Neben Keating Motorsport vertrauen noch die Speedsource Mazda DPi-Mannschaft und die Visit-Florida.com Truppe aus den USA auf die einzige nicht-europäische LMP2-Konstruktion.