Rebellion bestätigt WEC und NAEC-Programme

Rebellion Racing rebelliontesthat das Engagement mit 2 Oreca O07 LMP2 in der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft 2017 nun bestätigt. Die Besatzung der beiden LMP2, die auch für das 24 Stunden Rennen von Le Mans 2017 vorgesehen sind, wurde zumindest auf Seiten der Profi-Piloten schon bestätigt. So sollen Nicolas Prost, Mathias Beche, Nelson Piquet Jr und der vom RGR by Morand-team zu den Schweizern gewechselte Bruno Senna schon für das Programm feststehen. Für die LMP2 sind allerdings in der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft je ein Silber oder Bronze-Pilot für die Besatzung vorgeschrieben – diese und die Aufteilung der Besatzungen muss Rebellion Racing noch nachschieben.

Zudem tritt Rebellion Racing mit einem zusätzlichen Wagen in der amerikanischen NAEC an. Die zweifache Siegermannschaft der Petit Le Mans kommt somit nach Nordamerika zurück, wo der Wagen mit dem Profi-Trio Nick Heidfeld, Neel Jani und Sebastien Buemi besetzt werden wird. Das 24 Stunden von Daytona am 28 Januar markiert den Auftakt dieser Kampagne die bereits mit ersten Tests in Daytona mit dem neuen Auto begann.