Acura Vorbereitungen im Gange

hertaacura.jpgLetzte Woche fand auf den Kurs in Road Atlanta der erste gemeinsame Test der drei für die kommende Saison verpflichteten Acura Teams statt. Somit steigt die Tochterfirma von Honda nun in die entscheidende Phase der Vorbereitung für die Saison 2007 ein. Acura setzt in der kommenden Saison auf die Teams Fernandez Racing (mit Lola Chassis), Highcroft Racing und Andretti Green. (beide auf Courage)

Nachdem das Team von Fernandez Racing ihr Chassis schon vor einiger Zeit bekommen hat und auch schon eifrig am testen damit war, wurden die französischen Courage erst in der Zeit des „Petit Le Mans“ Ende September ausgeliefert. Somit kann man bei der nun gemeinsamen Testarbeit auf Synergien hoffen. Trotz des allerersten Einsatzes zeigten sich die Courage Teams mit ihren Treibsätzen sehr zufrieden. Man war von der Performance der Wagen sehr beeindruckt. Der erste Test stand im Zeichen von Motor- und Reifenarbeiten. Acura wird die gemeinsame Testarbeit nun etwas kanalisieren. Während sich Fernandez Racing um die Motorentwicklung kümmert, ist Highcroft Racing mit der Chassisarbeit betraut. Als Fernziel möchte Acura in kommenden Saisons ein selbst entwickeltes Auto auf die Beine stellen, weswegen man 2007 auch auf zwei verschiedene Chassis setzt - einfach um mehr Input und Daten zu erhalten. Im Rahmen der Tests wurde auch der erste Fahrer für den Andretti Green Courage benannt. Hierbei handelt es sich um den US-Amerikaner Bryan Herta. Herta, der bereits die unterschiedlichsten Rennfahrzeuge (u.a. 2002 einen Panoz LMP) bewegt hat, ist sicherlich eine gute Wahl, da er bei der Entwicklung der Fahrzeuge einiges an Erfahrung mit einbringen kann. (Foto: Herta.com)