Penske Racing Acura ARX05 DPi

penske acura arx05

Der amerikanische Honda-Ableger Acura hat am Samstag seinen DPi-Boliden für den Einsatz in der Weather Tech-USCC-Serie offiziell vorgestellt. Der ARX-05 soll sein Renndebüt bei den 24 Stunden von Daytona 2018 absolvieren, wobei dort und in der Folgesaison der Weather Tech-USCC-Serie 2 der auf dem Oreca O7 basierenden Wagen vom offiziellen Einsatzteam Penske Racing eingesetzt werden. Mit Juan Pablo Montoya und Action-Express-Pilot Dane Cameron hatte man in den letzten Tagen bereits die 2 ersten Piloten für den Einsatz benannt.

Die Rückkehr von Acura in die Szene kommt 2 Jahre nach dem verunglückten Debüt des ARX 04b-LMP2 der lediglich einen Renneinsatz bei den 24h von Daytona 2015 erlebte. Die LMP2-Konstruktion krankte damals noch beim Debüt an aerodynamischen Defiziten. Die Weiterentwicklung wurde eingestellt als kurz danach der ACO HPD keine Lizenz für die Fertigung von LMP2 nach dem 2017´er Reglement erteilte. Statt dessen hat man sich nun für die amerikanische Dpi-Variante entschieden, die eventuell nach dem eklatanten Schwund der Teilnehmerzahlen in den beiden LMP1-Klassen auch für Le Mans 2018 als Teilnehmerkategorie im Gespräch ist.