IWSC * Detroit - Taylor-Duo einfach nicht zu bremsen

Weder eine geänderte Balance of Performance, noch ein Crash im Qualifying und einem Start vom Ende des Prototypen-Feldes hindertern die Taylor-Brüder nicht ihren fünften Saisonsieg in Folge zu holen. Die Seriensieger kamen vor dem Wheelen-Engineering Cadillac und dem mazda von Long/Miller ins Ziel.

Einen heftigen Crash legte auch Kenny Habul (#75 SunEnergy1 Mercedes) an diesem Wochenende hin, der im Rennen nach einem totalen Bremsversagen Renger van der Zande (#90 VisitFlorida Multimatic/Riley) abgeräumt hatte. Allgemein war es für die Mercedes-Teams ein Wochenende zum vergessen, denn auch Ben Keating hatte Probleme, landete in der Betonmauer und beschädigte sich sein Fahrzeug so stark, dass er beim nächsten Lauf in Watkins Glen auf dem Ersatzwagen starten muss.

Mehr zum Rennen und alle Ergebnisse gibt es wie üblich auf unserer Partnerseite von americansportscar.de