Saisonauftakt der Orwell Supersports in Hockenheim

Scheibner-LolaDie grossvolumigen Boliden der historischen Orwell Supersportsserie dominierten vom Motorenklang her das vergangene Wochenende der Hockenheim-Historics. Mit 17 bzw. 14 Wagen in den beiden Rennen blieb das Feld zwar etwas unter den Möglichkeiten der Serie, dennoch sollte dies angesichts des Saisonauftaktes nicht überbewertet werden.

Die beiden Rennen gewann Timo Scheibner in seinem gelben Lola T222, der sich an der Spitze jeweils herzhafte Duelle mit dem roten March 707 des Italieners Matteo Tullio lieferte.

Ein ausführlicher Rennbericht von den beiden Läufen kann auf unseren Seiten unter diesem Link eingesehen werden. Die Rennergebnisse sind hier zu finden.