10 Starter beim GT4-Sprint Cup Europe

Der RN Vision STS 111 Misano 2018GT4 Sprint Cup Europe-Event im Rahmen des DTM-Finales geht am kommenden Wochenende mit einem bescheidenen Feld über die Bühne: lediglich 10 GT4-Teams – 4 BMW, 3 Mercedes, 2 Porsche und ein Ginetta - haben für den Event genannt der mit seinem Konzept von 2 40minütigen Rennen ohne Fahrerwechsel wohl zu unattraktiv für das Gros der GT4-Kundschaft der SRO war.

Das stärkste Kontingent bringt RN Vision STS an den Start. Die BMW M4-GT4 Mannschaft bringt mit Nico Menzel, Gabriele Piana und Razvan Umbrarescu ihre 3 Siegfahrer aus der GT4-European Series an den Start. Ein vierter M4 wir von MDM Racing für den Niederländer Max Koebolt an den Start gebracht. Neben 2 Mercedes AMG GT4 für die belgische Mannschaft Selleslagh Racing Team brint HTP-Motorsport einen weiteren AMG mit Pilot Tim Heinemann an den Start. Die frischgebackene Meistermannschaft aus der GT4 Central – Allied Racing - bringt Nicolas Schöll und Hendrik Still an den Start. Aus Italien kommend komplettiert Nova Race mit einem Ginetta für den finnischen Piloten Henri Kauppi das Feld.