GT-Open - Reglementsänderungen und Kalender 2015

Die GT-Open hat gtopen2015.jpggleichzeitig zum ersten Kalenderentwurf auch einige Reglementsänderungen bekannt gegeben. So sind am dem kommenden Jahr nur noch GT3-Fahrzeuge startberechtigt. Die wenigen noch verbliebenen GT2/GTE-Teams werden sich nach anderen Einsatzgebieten umsehen müssen - dies betrifft im Wesentlichen die Corvette-Mannschaften. Fast alle anderen Teams haben im Laufe dieser Saison ihre Einsatzgeräte schon mehr oder weniger auf GT3 umgestellt. Ersatzweise wird ein Fahrergrading-abhängiges Klassensystem ähnlich dem der SRO eingeführt. Die Zusammensetzung der Gold-, Silber und Bronze-Piloten bestimmt also in Zukunft, ob ein Team in der Super-GT, der GTS-KLasse oder der neu eingeführten GTAm-Klasse gewertet wird.

Der Kalender der Meisterschaft wird aus Kostengründen um eine Runde auf 7 Rennen reduziert. Beim Rennformat wird das 70 Minuten Format am Samstag beibehalten, während abhängig von der Strecke das Rennen am Sonntag entweder 60 oder 50 Minuten Dauer betragen kann – um etwa Tankstops während des Rennens zu unterbinden. Bei den Rennen will man sich zukünftig auf den Zentraleuropäischen Bereich konzentrieren, um die Reisekosten gering zu halten. Trips an den Hungaroring dürften also der Vergangenheit angehören.

Der vorläufige Kalender liest sich wie folgt:
20-21 Februar Jerez (E / Winterserie)
06-07 März HTTT Le Castellet (F / Winterserie)
16-17 März Barcelona (E / Winterserie)
24-26 April HTTT Le Castellet (F)
22-24 Mai Nürburgring GP-Strecke (D) oder 08-10 Mai Estoril (P)
05-07 Juni Silverstone (GB)
03-05 Juli Red Bull Ring (A)
04-06 September Spa-Francorchamps (B)
02-04 Oktober Monza (I)
30 Okt.-01 Nov. Barcelona (E)