GT Open Lauf 2 in Spa

Wir schulden euch gtopenspa_rs01b.jpgnoch den Bericht vom 2.Lauf der GT-Open in Spa-Francorchamps. Am vergangenen Sonntag fand das 2. Rennen der GT-Open über 60 Minuten statt.

Vor dem Start des Rennens öffnete der Himmel über den Ardennen die Schleusen. Starker Regen setzte die Strecke unter Wasser, worauf die Rennleitung beschloss das Rennen hinter dem Safetycar zu starten. Nach etlichen Runden wurde das Rennen endlich freigegeben. Polesetter Come Ledogar im Garage 59 McLaren 650S GT3 konnte sich zusammen mit Eugen Hankey im TF Aston Martin Vantage GT3 vom Rest des Feldes absetzen. Dahinter folgten Webster/Pastorelli im V8 Racing Renault RS 01. Der am Vortag noch so schnelle Teo Martin BMW M6-GT3 von Ramos/Rodriugez konnte das Tempo auf der nassen Strecke zu keinem Zeitpunkt mitgehen und fiel von Rang 2 gestartet schnell zurück und wurde am Ende nur 8..

Im weiteren Verlauf des Rennens wird klar, dass die meisten Fahrzeuge sehr ungleichmäßig besetzt sind. Nach den Boxenstopps, wurde das Feld schnell durcheinandergewürfelt. Während der TF Aston Martin anfangs noch die Führug halten konnte, fiel der Garage 59 Mclaren von Ledogar/West schnell bis Rang 9 zurück. Dafür war das Schwesterfahrzeug auf dem Vormarsch. Es dauerte nicht lang, ehe der wohl am ausgeglichensten besetzte V8 Racing Renault RS 01 von Pastorelli/Webster die Führung vom Aston übernahm. Letzterer wurde danach bis auf Rang 6 durchgereicht.

Somit konnte der V8 Racing Renault RS01 von Pastorelli/Webster nach dem 2. Rang vom Vortag erstmals einen Sieg in der GT-Open feiern. Knapp 5s dahinter folgte der Garage 59 Mclaren von Benham/Tappy und der AF Corse Ferrari von Moiseev/Cioci. Rang 4 ging an die Tabellenführer Balfe/Keen ebenfalls auf Ferrari, knapp gefolgt von Biagi/Grestani auf dem Orange 1 Lacarus Lamborghini Huracan.

Der nächste Lauf der GT Open findet bereits vom 4.-5. Juni auf dem Circuit Paul Ricard statt.