Volles ADAC-GT-Programm in Spa

Bei der ADAC GT-Masters-Runde in Spa-Francorchamps (der Link führt zum ausführlichen Rennbericht auf unseren Seiten) erzielten der Schubert Motorsport-BMW von Jens Klingmann und Dominik Baumann sowie der Mercedes SLS AMG GT3 von Luca Ludwig und Sebastian Asch die beiden Laufsiege. Bei einem Ardennenwochenende das wirklich alles zu bieten hatte – von einem Streik der Streckenposten über Favoritenstürze schneller Teams bis hin zu entscheidenden Pitstop-Penalties und den gewohnten Ardennenwetterkapriolen nebst Safetycars – setzten sich die beiden BMW bzw. Mercedes-Crews in den beiden Läufen am Samstag und Sonntag gegen die 19 bzw. 18 Wagen starke Konkurrenz auf der Traditionsrennstrecke durch.

Ludwig/Asch bauten mit P2 im ersten Heat und dem Sieg im zweiten ihre Führung in der Fahrerwertung auf 109 Punkte aus und haben somit nach nur 3 Meisterschaftsrunden schon komfortable 28 Zähler Vorsprung vor Schütz Motorsport -Pilot Klaus Bacheler und mehr als doppelt so viele (!) Punkte wie die drittplazierten HTP-Motorsport Bentley-Volanteure Luca Stolz und Jeroen Bleekemolen.

Die Gentleman-Wertung entschieden in Lauf 1 RWT-Racing Corvette-Pilot Remo Lips und in Lauf 2 Abt-Audi-Pilot Andreas Weishaupt für sich. In der Privatfahrerwertung führen die MRS GT-Racing-Nissan-Piloten Dominik Jöst und Florian Scholze mit 190 Zählern vor Corvette-Pilot Lips (174).

Meistgelesene Einzel-Artikel der letzten 2 Wochen