Mercedes-Sieg in der Gruppe C

grc_donmerc.jpgEin optimales Ergebnis für das erste Rennen der Saison erzielte Bob Berridge beim Auftakt der Group C Racing Serie in Donington: Pole, schnellste Rennrunde und Sieg im Mercedes C11. Mit einer Runde Rückstand okkupierten die Piloten, Justin Law (Jaguar XJR9) und Katsu Kobota (Nissan R90C) das Podium. Selbst in der Gruppe C nicht vom Glück verfolgt war die Mannschaft um Andy Wallace. Der Aston Martin AMR-1 schied nach nur 29 Runden mit technischen Gebrechen aus.

Die C2-Kategorie wurde eine Beute der wohl immer populärer werdenden Vater und Sohn Teams. Peter und Andy Meyrick siegten auf einem Spice SE89C. Pearson / Lockie mit ihrem ADA und Ward / McKay (Spice SE88C) sicherten sich die Plätze auf dem Stockerl der kleinen Klasse.