Beechdean konzentriert sich auf ELMS

Die britische Aston Martin-Mannschaft von Beechdean Motorsport konzentriert sich in der kommenden Saison auf die Verteidigung des GTE-Titels der Europäischen Le Mans Serie. Während das GT3- und GT4-Programm in der nationalen britischen GT-Serie für die kommende Saison ausgesetzt wird tritt man 2017 wieder in der europäischen Serie an und wird zudem den Autoentry für das 24 Stunden Rennen von Le Mans wahrnehmen, wo man im vergangenen Jahr als 7. der GTE-Am-Klasse debütierte.

Bezüglich der Besatzung bleiben Andrew Howard und Darren Turner dem Team in der kommenden Saison erhalten, wobei Turner allerdings in Le Mans vermutlich in einen der GTE-Pro- Aston Martin Vantage GTE gesetzt wird . Alex McDowall , der als Teil der Mannschaft 2016 den Titel beim dramatischen Finale in Estoril für die Mannschaft errang wird in der ELMS durch den jungen Briten Ross Gunn ersetzt, der 2015 mit Beechdean den GT4-Titel in der nationalen Serie errang.