Bathurst - erste Bestzeit an Kox & Lamborghini

In 12hbat_ftr1.jpgBathurst ist am gestrigen Tage der Rennbetrieb aufgenommen worden. Die erste freie Trainingssession war den Tourenwagen und GT4 vorbehalten und wurde vom Daytona Sportscars Coupé und den 3 MAC Focus GTC-Shiluetten dominiert. Bester GT4 war der Griffith Ginetta auf Rang 5.

Die zweite Session wurde exklusiv für die GT3-Wagen ausgelegt. Dort hat der mittlerweile in die Klasse B gewechselte Lago Lamborghini mit Peter Kox am Steuer die Bestzeit mit einer 2:05,939 erzielen können. Kox war 1,1s schneller als der von Bernd Schneider , Maro Engel und Nico Bastian bewegte Erebus-Racing SLS. Hinter dem drittplazierten Werks-Nissan, dem Nissan GT-R Nismo GT3 von Buncombe/Reip/Kelly/Chio, wurden der M-Motorsport Lamborghini und der Melbourne Performance R8 mit Christopher Mies notiert.

Der neue Belag auf der Strecke deutet mit der neuen Trainingsbestzeit von Kox an, das die Rundenzeiten auch im Rennen noch weiter sinken könnten. Ob es allerdings dazu kommt das die 2Min-Marke geknackt wird, scheint eher unwahrscheinlich. Einen ersten Rückzug von der Starterliste gibt es leider auch schon zu vermelden. In der GT3-Session kollidierten die beiden Ferrari von AF Corse und Vicious Roumor Racing. Der letztere wurde inzwischen vom Rennen zurückgezogen, während AF Corse noch mit den Reparaturen beschäftigt ist.