Maranello Motorsport Ferrari auf Pole in Bathurst

Beim bathurstpolesetterabschliessenden Top-10 Shootout zum Qualifying zu den 12h von Bathurst hat Ferrari-Pilot Tony Vilander im Maranello Motorsports F488 GT3 die Pole Position für die heute abend beginnende 15.Ausgabe des australischen Langstreckenklassikers erzielt. Vilander umrundete die Strecke in einer Zeit von 2:02,861 und war damit 0,194s schneller als BMW-Pilot Chaz Mostert, der mit dem BMW M6-GT3 des MARC-Cars Australia-Teams sich nur dem einzigen ferrari im Feld geschlagen geben musste. Mit dem BMW-Team SRM BMW M6-GT3 stellte Werkspilot Marco Wittmann einen weiteren BMW auf Startposition 3, wobei er den Aston Martin Vantage GT3 der Miedecke Stone Motorsport-Mannschaft auf den vierten Platz verwies. Auf den Startplätzen 5 und 6 konnten sich der jeweils beste Bentley und McLaren 650S GT3 im Feld plazieren. 2 Porsche 991 GT3 R , ein weiterer BMW M6-GT3 und ein Audi R8 LMS GT3 komplettierten die Top 10.

In der Porsche-Cup-Klasse ging die Pole an das Grove Motorsport Trio Grove/Barker/Imperatori. Direkt dahinter konnte das Dodge Viper Competition Coupé der Daytona Sportscars-Mannschaft die Bestzeit in der Einladungsklasse erzielen. Bester GT4-Wagen ist der M-Motorsport KTM X-Bow GT4 auf P46 mit dem Quartett Eng/Kofler/McMillan/Wood.

Die 12h von Bathurst starten heute um 19.45 MEZ und können auf der Website des Rennens sowie über Radio Le Mans live verfolgt werden.