McLarens dominieren beim Qualifying in Bathurst

Beim bathurstpole.jpgQualifying zu den 12h von Bathurst (der Link führt zum Rennbericht auf unseren Seiten)  hat Tekno McLaren 650S GT3-Pilot Shane van Gisbergen die Poleposition erzielt. Mit einer 2:01,286 war der neuseeländische Pilot 0,554s schneller als René Rast im Jamec Pern Audi R8-LMS GT3, der ebenfalls wie auch van Gisbergen auf Pirellis ausrückte. Startreihe 2 belegten der Objective Racing McLaren von Pilot Warren Luff mit einer auf Michelins erzielten 2:01.884, der Christopher Mies im zweiten Audi der australischen Jamec Pern Mannschaft.

Rang 5 belegte der zweite der Tekno-McLaren zeitgleich vor dem McLaren-Team von Darell Lea, das in der zweiten Quali-Session nicht mehr antrat. Dahinter folgten die beiden M-Sport Bentley vor dem Phoenix Audi. Beide Erebus-Mercedes werden den australischen Klassiker von den Plätzen 10 und 19 aufnehmen. Startplatz 20 belegte die deutsche Mishumotors-Crew.

Die Pole in der Porsche-Cup-Klasse errang das Grove-Hire-Team. In der Invitation-Klasse ging die beste Startposition an das einheimische Daytona Sportscar-Coupé.

Nach dem Rückzug des #48 interiloy-Gallardos nach einem Crash werden heute abend maximal 36 Wagen das Rennen aufnehmen. Unklar ist noch ob auch das deutsche Pro Sport Performance Team mit dabei ist, da die Porsche-GT4-Mannschaft aufgrund von Elektronik-Problemen nicht beim Qualifying dabei war.

Das Rennen startet um 19:45 MEZ (5:45 Uhr morgens Ortszeit) und wird auf der Website der 12h von Bathurst live übertragen.