Benni Hey vor weiterer DMV-Saison

In hey porsche 2017der Saison 2018 wird Benni Hey weiterhin mit einem Porsche 991 GT3 R im DMV-GTC und der DUNLOP 60-Serie dabei sein. Sicherlich wird er ein Wort um den Titel mitreden wollen.

Schon in der abgelaufenen Saison war der Porsche-Pilot von Schütz Motorsport immer an der Spitze dabei und sammelte fleißig Punkte. Am Ende des Jahres konnte er einige vordere Platzierungen holen. Im Gesamtklassement der GT3-Klasse der DUNLOP 60 wurde er Dritter, genauso wie in der Meisterschaft DMV-GTC . Bei 16 Rennen in der Sprintserie wurde er in der alten Wertungsklasse 8 fünfmal Sieger, sechsmal Zweiter, einmal Dritter und einmal Vierter. Hier landete er hinter dem Siegerduo Plentz/Allgäuer auf Platz zwei in der Klasse 8. In der Klasse 8 der DUNLOP 60 wurde er mit seinem GT3-Porsche Meister vor Egon Allgäuer im Audi R8 LMS ultra von HCB Rutronik Racing.

Da der Routinier schon 2016 Vizemeister der Klasse 8 im DMV GTC und DUNLOP 60 wurde und er zusammen mit seinem Team 2017 sein Auto immer weiter verbesserte, dürfte es 2018 spannend werden. Auch, weil die Klassen 8 und 10 zusammengelegt werden und alle GT3 mit einer Balance of Performance (BoP) in einer Klasse starten. Benni Hey testete mit Schütz Motorsport in der letzten Woche im spanischen Cartagena und legte dabei dem Vernehmen nach sehr gute Zeiten hin.